Flüssig bleiben hat Zukunft

XTL - Die Zukunft des Heizöls

Was ist XTL?


In Zukunft werden flüssige Brennstoffe weiterhin eine große Rolle in der Energieversorgung Österreichs spielen und einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten: in Form von XTL (X-to-Liquid), das sind alternative, flüssige Brennstoffe aus erneuerbaren Quellen.


Die Mineralölwirtschaft forscht bereits intensiv an deren Herstellung. Im Fokus der Forschung steht neben der Reduktion von Emissionen auch die Kompatibilität mit der bestehenden Infrastruktur und Versorgungswegen. Aufwändige Umrüstungen oder Umstellungen sollen dem Ölheizungsbesitzer somit erspart bleiben. Das ermöglicht es jedem Einzelnen seinen Beitrag zum Kilmaschutz zu leisten.



Flüssige Energie made in Austria


Das IWO arbeitet mit AVL List GmbH an dem revolutionären Pilotprojekt „Innovation Flüssige Energie“ zur Errichtung einer Power-to-Liquid-Anlage. Dabei handelt es sich um Europas innovativste Anlage mit dem Ziel Wasserstoff in Verbindung mit einer Kohlenstoffquelle in klimafreundliche, synthetische Brenn- und Kraftstoffe umzuwandeln.


Mit diesem Pilotprojekt leistet IWO einen substanziellen Beitrag zur Bewältigung der Energiewende. Der große Vorteil synthetischer Brenn- und Kraftstoffe liegt darin, dass die energetische Nutzung im Gegensatz zu fossilen Energieträgern CO2-neutral erfolgt. Somit wird in Zukunft eine massive Reduktion von Treibhausgasemissionen erreicht, ohne dabei auf Autos, Flugzeuge oder herkömmlichen Heizungen verzichten zu müssen, denn: Eine Umrüstung bestehender Infrastruktur ist für die Verwendung der neuen Brenn- und Kraftstoffe nicht notwendig.

Synthetische Brenn- und Kraftstoffe haben viele Vorteile

  • Beibehaltung der bewährten Infrastruktur

Die bestehende Ölheizungsanlage kann behalten werden. Kostspielige und aufwendige Umrüstungen sind nicht erforderlich.

  • Versorgungssicherheit mit flüssiger Energie

Durch die gute Lager- und Transportfähigkeit flüssiger Energieträger ist die Versorgung ganzjährig gesichert und unabhängig von saisonalen Schwankungen.

  • Sozial gerecht

Verbraucher haben die Entscheidungsfreiheit bei der Wahl ihres Energieträgers unter Berücksichtigung ihrer finanziellen, technischen und topografischen Möglichkeiten.

  • Ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig

Bei der Entwicklung synthetischer Flüssig-Brennstoffe kommen ausschließlich erneuerbare Rohstoffquellen zum Einsatz.

  • Unabhängigkeit von Importen

Durch den Ausbau erneuerbarer Energieträger und die Produktion klimaneutraler Flüssig-Brennstoffe wird Österreich unabhängiger vom Import wertvoller Rohstoffe


Ein wesentlicher Aspekt ist, dass die Flüssigbrennstoffe der Zukunft in der heute verfügbaren Technik ohne aufwändige Umrüstungen einsetzbar sein werden. Das erhöht die Chance auf eine breite Akzeptanz der Wärmewende:


Klimaschutz wird möglich, ohne Versorgungswege und Anwendungstechnik kostenintensiv umbauen zu müssen!

Ansprechpartner

Nadine Kreuzer

Heizöl & Treibstoffe

IWO - Austria

arrow_right Zur IWO-Austria Website

Kontakt

Zuegg GmbH & Co KG

Vitatherm Lizenzpartner für Osttirol und Oberkärnten

Drautal-Bundesstraße 3

9990 Nussdorf-Debant


Tel.: +43 4852 6699 14

Mail: office@zuegg.at